KOMMUNALE 2021: Prozessmanagement und digitale Stellenbewertungen als Hebel zur erfolgreichen Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen

Download

Experten der PICTURE GmbH zeigen auf der KOMMUNALE 2021, wie öffentliche Verwaltungen die Herausforderungen des digitalen Wandels meistern (Halle 9, Stand 9-114)

Münster, 02.09.2021 – Auf dem Weg zum digitalen Wandel sind neue, effiziente Lösungen und Konzepte in Kommunen gefragt. Das Prozessmanagement und die damit einhergehende systematische Auseinandersetzung mit Verwaltungsprozessen ist ein Treiber im Rahmen der Bestrebungen nach einer „Digitalen Verwaltung“ bei Modernisierungsbestrebungen in Kommunen. „Die Betrachtung von Verwaltungsprozessen und deren Optimierung trägt nachhaltig dazu bei, die Einrichtungen zukunftsfähig und Demographie fest zu machen und so die digitale Transformation in der öffentlichen Verwaltung auszubauen.“ äußert sich Detlef Bäumer, Kundenberater der PICTURE GmbH.

Um den Behörden der öffentlichen Hand bei der Auseinandersetzung mit vorhandenen Prozessen und Digitalisie-rungsvorhaben Hilfestellung zu geben, bietet die PICTURE GmbH auf der KOMMUNALE vom 20. bis 21. Oktober 2021 in Nürnberg unter dem Motto „Automatisierter Unsinn bleibt Unsinn – Digitalisierungsvorhaben prozessorientiert meistern“ wertvolle Tipps zur Implementierung eines erfolgreichen Prozessmanagements auf dem Weg zur flächendeckenden digitalen Verwaltung. „Der Impulsvortrag ‚Automatisierter Unsinn bleibt Unsinn – Digitalisie-rungsvorhaben prozessorientiert meistern ‘ wird es Mitarbeitern der öffentlichen Verwaltung auch ohne spezielle IT-Kenntnisse ermöglichen, ein erfolgreiches Geschäftsprozessmanagement zu implementieren. Bei der Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben gibt es viele Fragen und Vorbehalte. Wir zeigen Ihnen anhand von Praxisbeispielen, mit welchen Lösungen Sie ihr Projekt, ob Wissensmanagement, OZG oder E-Akte erfolgreich umsetzen. Darüber hinaus erläutere ich Ihnen, wie Sie das Fachwissen Ihrer Mitarbeitenden erhalten, dem Onlinezugangsgesetz den Schrecken nehmen und eine geordnete E-Akteneinführung umsetzen können – und das alles mit Prozessmanage-ment.“ erläutert Detlef Bäumer, Kundenberater der PICTURE GmbH. Der Expertenbeitrag von Detlef Bäumer findet am Donnerstag, dem 21.10.2021 um 11:00 Uhr im Ausstellerfachforum Halle 8-531 auf der KOMMUNALE in Nürnberg statt.

Niels Kohrt, Kundenberater der PICTURE GmbH, zeigt in seinem Vortrag, wie “Stellenbewertungen mit Kasaia – Stressfrei. Rechtssicher. Nachvollziehbar.” werden. Mit Kasaia® stellt Niels Kohrt eine einfache und clevere Software-Lösung vor, mit der Stellenbewertungen im Team einfach, einheitlich und nachhaltig durchgeführt werden können. Kasaia® ermöglicht es Kommunen, sowohl Stellen von Beschäftigten tarifrechtlich nach TVöD-VKA, TV-L und TV-V, als auch Beamtenstellen nach dem KGSt®-Dienstpostenmodell zu bewerten – diese Kombination ist einzigartig am Markt. „Gerne zeige ich Ihnen, wie der Bewertungsvorgang sowohl für Profis als auch für Gelegenheitsbewerter sehr strukturiert abläuft, Gutachten einheitlich automatisch generiert und Bewertungen und Rechtsbegründungen wiederverwendet werden können.“ erläutert Herr Kohrt. Im Fokus des Vortrages werden Zuhörer erleben, wie sie die Vorteile einer datenbankzentrierten Lösung nutzen können, um sich das Leben auf Dauer einfacher zu machen. „Wir zeigen Ihnen, wie Sie bestehende Stellenbewertungen, Musterstellen oder einzelne durchbewertete Arbeitsvorgän-ge wiederverwenden können. Erstellen Sie im Team eine eigene Textbausteindatenbank für wiederkehrende Tätigkeiten und rechtliche Begründungen von Tarifmerkmalen mit Urteilszitaten.“ beschreibt Niels Kohrt die Hilfestellungen von Kasaia®. Der Impulsvortrag zum Thema „Stellenbewertungen mit Kasaia – Stressfrei. Rechtssicher. Nachvollziehbar.“ von Niels Kohrt wird am Mittwoch, dem 20.10.2021 um 11:00 Uhr im Aussteller-fachforum Halle 8-531 auf der KOMMUNALE in Nürnberg zu sehen sein.

Die Spezialisten für Prozessmanagement und Organisationgestaltung der PICTURE GmbH treffen Sie dieses Jahr in der Halle 9 der KOMMUNALE am Stand 9-114.

Weiterführende Links:

Von Veröffentlicht am: 02.09.2021Kategorien: News, Presse

Ähnliche Beiträge

zurück zur Übersicht