Fast jede dritte Behörde setzt auf PICTURE-Methode und PICTURE-Prozessplattform

Aktuelle Studie beleuchtet Status quo und bietet Handlungsanweisungen für Prozessmanagement von öffentlichen Verwaltungen

Münster, 16.06.2021 – Eine aktuelle Studie des European Research Center for Information Systems (ERCIS) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zeigt, dass bereits 77 Prozent der Bundes- und Länderbehörden sowie Kommunalverwaltungen mindestens in ausgewählten Bereichen Prozessmanagement betreiben.

Fast jede dritte Behörde setzt dabei auf die PICTURE-Prozessplattform als Modellierungswerkzeug: 29 Prozent der Umfrageteilnehmer geben an, PICTURE bei der Erhebung ihrer Prozesse zu verwenden.

Von den Verwaltungen, die Prozessmanagement systematisch in der gesamten Organisation nutzen, verwenden sogar 45 Prozent die PICTURE-Prozessplattform.

Damit liegt die PICTURE-Prozessplattform als professionel-les Prozessmanagement-Werkzeug unangefochten auf Platz 1.

„Wir sind stolz auf dieses eindrucksvolle Ergebnis und das damit verbundene Vertrauen unserer Kunden“, freut sich Dr. Lars Algermissen, Geschäftsführer der PICTURE GmbH.
„Die Erkenntnisse der Studie zeigen deutlich, dass Verwaltungen vor allem Wert auf einfache und intuitive Werkzeuge und Methoden legen, die in der Praxis auch gerne benutzt werden. Die PICTURE-Prozessplattform konzentriert sich auf genau diesen Aspekt und ist passgenau für die Besonderheiten des öffentlichen Sektors entwickelt worden. Wir sind sehr dankbar und fühlen uns in unserem unbedingten Kundenfokus auf die öffentliche Verwaltung bestärkt.“, sagt Dr. Lars Algermissen, Geschäftsführer der PICTURE GmbH.

Die Studie „Prozessmanagement in der öffentlichen Verwaltung“ zielt darauf ab, den Einsatz von Prozessma-nagement in der öffentlichen Verwaltung in Deutschland zu beleuchten sowie Handlungsempfehlungen für die zukünftige Betrachtung und Entwicklung von Prozessma-nagement zu geben. Es wurden 732 Verwaltungen im Zeitraum 8. Oktober bis 7. November 2020 befragt.

Die Studie kann hier online abgerufen werden:

Zur Studie
Von Veröffentlicht am: 13.07.2021Kategorien: News, PresseSchlagwörter: ,

Ähnliche Beiträge

zurück zur Übersicht