Dr. Lars Algermissen
Geschäftsführer

+49 (0)251 1 31 23 79-0

Montag - Freitag 9-17 Uhr

lars.algermissen@picture-gmbh.de

methode_side1

Kennen Sie das?
Um viele Prozessmanagement-Methoden zu verstehen,
benötigen Sie komplexe Lehrgänge oder
müssen Informatik studiert haben …


Dabei geht es doch viel schneller!


Bei der PICTURE-Methode arbeiten Sie visuell
mit fertigen Bausteinen, die Sie einfach kombinieren:


Kurzum:
Sie nutzen Fähigkeiten, die Sie schon seit Ihrer
Kindheit beherrschen. Und auf dieses Wissen
stützt sich die PICTURE-Methode.


Endlich kann jeder Prozessmanagement!

Mit nur 24 Bausteinen erfassen Sie
Ihre gesamte Organisation …

Die Basis der PICTURE-Methode sind

  • fertige
  • standardisierte und
  • wiederverwendbare

Prozessbausteine.


Sie arbeiten immer visuell mit den nur 24,
bereits 8.000-fach praxis-bewährten Bausteinen,
die Sie zu Prozessen kombinieren.

methode_profile1

Die Optimierungen aus dem ersten Projekt
lassen sich deshalb leicht auf andere
Abteilungen/Prozesse übertragen.


Ihr „Pilotprojekt“ hat damit Vorbildcharakter
und lässt sich einfach und schnell skalieren.


Fazit:
Sie betrachten nicht jeden Prozess für sich,
sondern „das große Ganze“ Ihrer Organisation.


Unsere Testversionen sind zur professionellen Anwendung zur Evaluation gedacht. Gerne stellen wir auch für Studierende Testversionen zur Verfügung. Hierfür muss eine gültige Hochschul-E-Mail-Adresse angegeben werden.

Ihre 24 Bausteine
mit Bau-Anleitung: Los geht´s …

Alle Prozessbausteine sind selbsterklärend
und einfach miteinander kombinierbar.

  1. Inhaltlich prüfen/
    Entscheidung treffen
  2. Formell prüfen
  3. Spezielle Tätigkeit
    durchführen
  4. Berechnung
    durchführen
  5. Einzahlung/
    Auszahlung
    durchführen
  6. Arbeitsort wechseln
  7. Dokument/
    Information sichten
  1. Vorgang
    registrieren
  2. Vorgang z. d. A.
  3. Dokument/
    Information
    bearbeiten
  4. Dokument/
    Information
    erstellen
  5. Dokument
    unterzeichnen
  6. Dokument/
    Information
    aussondern
  1. Daten in EDV
    übernehmen
  2. Datenträger
    bespielen
  3. Scannen
  4. Drucken
  5. Kopieren
  1. Dokument/
    Information
    versenden
  2. Bearbeitungs-
    unterbrechung
  3. Dokument/
    Information
    entgegennehmen
  1. Beratung
    durchführen
  2. Absprache/
    Vereinbarung treffen
  3. Rückfrage
    durchführen
  4. Recherche
    durchführen

Wir nutzen die PICTURE-Methode
erfolgreich, um mit unseren Kunden
Geoportale, CMS-Lösungen und
Apps zu entwickeln.

Sirko Scheffler
Geschäftsführer
brain-scc GmbH

Pro Baustein erhalten Sie Empfehlungen
zur inhaltlichen Beschreibung des Bausteins
ganz nach Ihrem Bedarf z.B.

  • Zuständigkeit
  • Dauer
  • Bearbeitungsverfahren
  • Ausgangskanäle

Geschafft!
Bereits nach wenigen Minuten
haben Sie Ihren ersten Prozess dokumentiert.

arrow_down

Das Beste: Selbst diese Arbeit wurde
Ihnen schon abgenommen …

Die Kombination von

  • Bausteinen und
  • der inhaltlichen Beschreibung

ergibt einen „Prozess-Steckbrief“.

methode_profile2

1.000 fertige Prozess-Steckbriefe
aus mehreren Hundert Referenz-Projekten
liegen bereits vor …

Starten Sie jetzt sofort und
profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung
der PICTURE-Methode.


Unsere Testversionen sind zur professionellen Anwendung zur Evaluation gedacht. Gerne stellen wir auch für Studierende Testversionen zur Verfügung. Hierfür muss eine gültige Hochschul-E-Mail-Adresse angegeben werden.

Prozessmanagement spielerisch lernen:
Mit Modellierungskarten Prozesse einfach zusammenbauen

unter_side2

Überzeugen Sie sich jetzt selbst vom einfachen Baustein-Prinzip
der PICTURE-Methode. Testen Sie 14 Tage kostenfrei
die Modellierungskarten:

  • Mit nur 24 verschiedenen Karten bilden Sie
    alle Ihre Prozesse ab
  • 60 Modellierungskarten aus hochwertigem Kunststoff
    unterstützen Sie beim ersten Brainstorming und
    in Workshops bzw. Schulungen
  • Die wiederbeschreibbaren Karten geben Gestaltungs-
    möglichkeiten für unterschiedliche Prozess-Attribute
  • Modellieren und Reorganisieren Sie tägliche Abläufe,
    um Prozesse sichtbar und besser zu machen
  • Das Methoden-Poster liefert als Ergänzung einen
    Gesamtüberblick über alle 24 Bausteine
Modellierungskarten per
PDF-Formular bestellen

Unsere Testversionen sind zur professionellen Anwendung zur Evaluation gedacht. Gerne stellen wir auch für Studierende Testversionen zur Verfügung. Hierfür muss eine gültige Hochschul-E-Mail-Adresse angegeben werden.

Wenn Wissenschaft & Praxis zusammenfinden:
Wie die PICTURE-Methode entstand …

logo_methode

In Zusammenarbeit mit der Westfälischen Wilhelms-Universität
Münster erfanden Dr. Algermissen und Dr. Falk die
PICTURE-Methode.


Gefördert von der Europäischen Union und dem
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)
hat sie sich von Anfang an in der Praxis bewährt.


Inspiriert wurde die Methode von bestehenden
Konzepten aus den Bereichen Prozessmodellierung,
Wirtschaftlichkeitsberechnung und IT-Management.

PICTURE – Inspiriert von folgenden Konzepten …

Ereignisgesteuerte Prozessketten – Business Process Modeling Notation – Business Processs Execution Language – Unified Modeling Language – Wirtschaftlichkeitsbetrachtung – Standard-Kostenmodell – Prozesskostenrechnung – ABC-Analysen und Scoring-Modellen – Standards wie DOMEA, SAGA, XÖV – Serviceorientierte Architektur

Es kostet Sie mehr, wenn Sie nichts tun!
Starten Sie jetzt …

Profitieren auch Sie jetzt von der PICTURE-Methode!

methode_button_wooden button_beratung Beratung

Unser modulares Beratungs-Konzept
setzt genau dort an, wo Sie stehen.

Vom QuickCheck oder einem Workshop bis zum
umfangreichen Beratungsprojekt mit Software-
Einführung. Wir beraten Sie zu Ihren Prozessen
auf Basis der erfolgreichen PICTURE-Methode.

button_software Software

Die passende Software zur PICTURE-Methode
erlaubt Ihnen die intuitive und online-basierte
Dokumentation und Modellierung aller
Geschäftsprozesse.

Mit 24 standardisierten Bausteinen klicken Sie
sich jeden Prozess einfach zusammen
– jetzt 30 Tage kostenlos testen.


Unsere Testversionen sind zur professionellen Anwendung zur Evaluation gedacht. Gerne stellen wir auch für Studierende Testversionen zur Verfügung. Hierfür muss eine gültige Hochschul-E-Mail-Adresse angegeben werden.